You are visiting a website that is not intended for your region

The page or information you have requested is intended for an audience outside the United States. By continuing to browse you confirm that you are a non-US resident requesting access to this page or information.

Switch to the US site

Diese website verwendet cookies

Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und dazu, wie wir sie verwenden, finden Sie in unseren Datenschutzinformationen.

Servo-u MR MRT-kompatibles Beatmungsgerät

Servo-u MR MRT-kompatibles Beatmungsgerät

Entwickelt für maximale Sicherheit. Auf Ihre Anforderungen abgestimmt.

Für die Beatmung aller Patientenkategorien während des MRT-Scans; ermöglicht invasive und nicht-invasive Beatmung sowie High-Flow-Therapie.[1]

Überblick

Ihre Umgebung. Ihr Beatmungsgerät.

 

Sichere Positionierung

Die Magnetfeldanzeige leitet Sie mithilfe visueller und akustischer Warnhinweise in eine sichere Position. Der automatische Verriegelungsgriff sperrt alle Räder gleichzeitig, sobald Sie das Beatmungsgerät loslassen, und der Bildschirm kann um 360° gedreht werden, um eine flexible Positionierung zu ermöglichen.

Beatmung für alle Patienten

Servo-u MR ist für alle Patientenkategorien geeignet, auch für Neugeborene. Der Funktionsumfang reicht von invasiver und nicht-invasiver Beatmung bis hin zur High-Flow-Therapie. Außerdem wird das System mit einer Reihe von definierten Zubehörteilen und Verbrauchsmaterialien geliefert.

Die Lunge schützen

Mithilfe der Distanz-Ansicht können Sie die Vitalparameter auf einen Blick vom Kontrollraum aus erkennen, und Servo Compass unterstützt Sie bei der Aufrechterhaltung einer schonenden Beatmung im vorgegebenen Zielbereich.

Schützen Sie Ihre Investition

Unsere Spezialisten unterstützten bereits vor mehr als 25 Jahren eines der ersten Beatmungsgeräte für die Magnetresonanztomographie. Wir sind in Ihrer Nähe und betreuen weltweit mehr als 100 000 Servo-Beatmungsgeräte. 

Entspannen Sie sich für einen Moment

Bei der Magnetresonanztomographie herrscht ein starkes Magnetfeld. Hier unterstützt Sie die Magnetfeldanzeige bei der Positionierung. Mithilfe der visuellen und akustischen Hinweise finden Sie eine sichere Position. Grün bedeutet, dass das Beatmungsgerät normal arbeitet. Gelb und rot bedeuten, dass Sie sich zu nah am MRT-Scanner befinden.

In guten Händen

Servo Compass bietet eine übersichtliche Ansicht, sollten Driving Pressure oder Tidalvolumen pro Kilogramm geschätztem Körpergewicht von den Zielen abweichen und Anpassungen erforderlich machen [2]

Die präzise berechnete dynamische Compliance und der Stressindex runden das Gesamtbild ab. So können Sie Veränderungen des Lungenvolumens leichter erkennen und Überdehnung bestätigen [3] [4].

Die gleiche Benutzererfahrung, die gleichen Einstellungen

Servo-u MR ist eine effektive Ergänzung zu den anderen Beatmungsgeräten der Servo-Produktfamilie. Die einheitliche Benutzeroberfläche reduziert den Schulungsbedarf und erleichtert die Übergabe von Patienten.

Servo-u und Servo-u MR haben die gleiche Beatmungsleistung. Das bedeutet, dass die eingestellten und gemessenen Werte an beiden Beatmungsgeräten übereinstimmen, was die Übergabe der Einstellungen zusätzlich erleichtert. 

Erfahren Sie mehr über Servo-u

Auf Ihre Anforderungen zugeschnitten

Natürlich ist das Gerät selbst nur ein Teil des Ganzen. Unsere Spezialisten unterstützten bereits vor mehr als 25 Jahren eines der ersten MRT-kompatiblen Beatmungsgeräte und ist seitdem an der Produktentwicklung beteiligt.

Qualitativ hochwertige Verbrauchsmaterialien

Wir bieten eine umfassende Bandbreite an direkt einsatzfähigen Verbrauchsmaterialien für höchstmögliche Patientensicherheit und einfachste Bedienung – all das, um Ihre täglichen Operationen abzusichern.

Smartes Gerätemanagement

Die Beatmungsgeräte der Servo-Familie haben die gleiche Konstruktion, viele gemeinsame Komponenten und die gleiche leicht zugängliche Servicestruktur und Schnittstelle.

Mit Ihren Daten verbunden

MSync hilft Ihnen, Ihre Servo-Geräte an Patientenmonitore, KIS oder Patientendaten-Managementsysteme (PDMS) anzuschließen. Klinische und Patientendaten werden in Echtzeit übertragen, um die Entscheidungsfindung im klinischen Umfeld zu unterstützen.

Maximale Einsatzbereitschaft

Die Optimierung der Services für Ihre Geräte ist oftmals eine unausgeschöpfte Möglichkeit. Mit unserem Getinge-Care-Servicepaket arbeiten Ihre Geräte auf höchstem Niveau – und Sie können sich auf das konzentrieren, was wirklich zählt: die Rettung von Menschenleben.

Downloads

Verwandte Produkte

Servo-u Beatmungsgerät

Der nächste Schritt, um schonende Beatmung zugänglicher, verständlicher und leichter umsetzbar zu machen.

Erfahren Sie mehr

Servo-n

Unterstützt Frühgeborene beim Atmen, Schlafen und Wachsen.

Erfahren Sie mehr

Servo-air Beatmungsgerät

Servo-air  ist benutzerfreundlich und unabhängig von Druckluft und externer Stromversorgung. Es macht den Besitz, das Erlernen und Verwenden eines Beatmungsgeräts noch einfacher.

Erfahren Sie mehr

Servo-i Beatmungsgerät

Eine Fülle von Merkmalen und Funktionen für die Behandlung von erwachsenen, pädiatrischen und neonatalen Patienten.

Erfahren Sie mehr

NAVA

Beatmung, bei der der Patient durch seinen eigenen Atemantrieb den Zeitablauf und die zugeführte Unterstützung durch das Beatmungsgerät reguliert.

Erfahren Sie mehr

Servo-s Beatmungsgerät

Ein Beatmungsgerät basierend auf erprobter Servo-Technologie, die eine sichere und zuverlässige Beatmung gewährleistet.

Erfahren Sie mehr

Servino

Gerät zur genauen, sicheren Verabreichung und Überwachung von inhaliertem Stickoxid für alle Patientenkategorien

Erfahren Sie mehr

Alle Literaturangaben

  1. 1. Daten in Datei verfügbar. Maquet Critical Care AB: Getinge, 2018.

  2. 2. Grasso S, Stripoli T, De Michele M, et al. ARDSnet ventilatory protocol and alveolar hyperinflation: role of positive end-expiratory pressure. Am J Respir Crit Care Med. 15. Okt 2007;176(8):761-7.

  3. 3. Ferrando C, et al. Adjusting tidal volume to stress index in an open lung condition optimizes ventilation and prevents overdistension in an experimental model of lung injury and reduced chest wall compliance. Crit Care. 13. Jan 2015;19:9.