You are visiting a website that is not intended for your region

The page or information you have requested is intended for an audience outside the United States. By continuing to browse you confirm that you are a non-US resident requesting access to this page or information.

Switch to the US site

Diese website verwendet cookies

Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und dazu, wie wir sie verwenden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ewa Skrzypczak

Nationalität: Polnisch

Position: Senior Demand Planning Manager EMEA, Lieferkette/Logistik

Ort: Warschau, Polen

Bei Getinge beschäftigt seit: 2,5 Jahren 

Können Sie sich in drei Worten beschreiben?

Optimistisch, Teamplayer, ergebnisorientiert.

Was machen Sie bei Getinge?

Im Juli 2014 habe ich als Regional Demand Planner für die CEE-Region bei Maquet angefangen. Ich habe die globale Einführung der Absatz- und Vertriebsplanung (Sales and Operations Planning, S&OP) in der CEE-Region unterstützt und an vielen Prozessverbesserungen mitgearbeitet. Im März 2016 wurde ich zum Senior Demand Planning Manager EMEA befördert.  Aus Karrieresicht ist es großartig, Teil der Organisation für Global Demand Planning zu sein und daran zu arbeiten, einen strukturierten monatlichen Planungsprozess umzusetzen, der uns genaue und konsistente Bedarfspläne liefert, neben strukturierten und organisierten Planungszyklen.

Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit bei Getinge am Besten?

Mir macht es Spaß, Teil eines globalen Konzerns zu sein und in einem internationalen Umfeld zu arbeiten. Ich habe überall auf der Welt Kollegen, mit denen ich tagtäglich in Kontakt stehe und mit denen ich mich austauschen kann. Diese enge Zusammenarbeit mit meinen Kollegen gibt mir die Möglichkeit, schnell Anpassungen und Verbesserungen vorzunehmen, wenn etwas angepasst werden muss.

Getinge bietet einem echte Karrierechancen und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten. Viel wichtiger ist jedoch, dass unser Unternehmen und unsere Produkte dazu beitragen, Leben zu retten und zu verbessern. 

Worin besteht die größte Herausforderung bei der Arbeit bei Getinge?

Vor dem Hintergrund unserer kürzlich erfolgten Geschäftszusammenlegung setzen wir unseren Weg der Prozess- und Systemstandardisierung fort. Dadurch können wir die Effizienz und Wirksamkeit unseres Unternehmens noch weiter verbessern.

Welchem der Grundwerte stehen Sie am nächsten – Zusammenarbeit, Offenheit, Spitzenleistung, Verantwortung oder Leidenschaft?

Für mich ist Zusammenarbeit der Schlüssel zum Erfolg. Für eine gute Zusammenarbeitet benötigt man ein Netzwerk aus belastbaren Beziehungen sowie eine effektive Kommunikation. Durch Zusammenarbeit erhalte ich die Möglichkeit, tiefe Einblicke in Prozesse zu erhalten, mein Engagement zu verstärken und „Win-win“-Lösungen zu erarbeiten.

Wie würden Sie Ihre Leidenschaft für das Leben beschreiben?

Leidenschaft ist ein Innovationsmotor, die Grundlage für ein erfolgreiches Team und macht das Unmögliche möglich. Eine Leidenschaft für das Leben zu haben, schafft eine gute Atmosphäre und erzeugt positive Energie, die alle Menschen um uns herum beeinflusst. Sie ist ein wesentlicher Bestandteil meines Erfolgs, sowohl im Berufs- als auch im Privatleben.