You are visiting a website that is not intended for your region

The page or information you have requested is intended for an audience outside the United States. By continuing to browse you confirm that you are a non-US resident requesting access to this page or information.

Switch to the US site

Cardiosave Platform

Auf Cardiosave können Sie sich verlassen.

Ihre Patienten zählen darauf, dass Ihnen nichts entgeht. Verlassen Sie sich auf die Cardiosave-Plattform von Getinge als Ihre erste Wahl für die mechanische Kreislaufunterstützung.

Faster time to therapy

Schnelle Therapieleistung[1]

Die proprietären fiberoptischen IAB-Katheter werden automatisch nach der Insertion im Patienten von Cardiosave kalibriert, sodass Sie sich nicht mehr um die Kalibrierung oder den Nullabgleich der fiberoptischen Druckmessung kümmern müssen. Wenn es auf jede Sekunde ankommt, können Sie sich auf Cardiosave als erste Wahl für die mechanische Kreislaufunterstützung verlassen.

  • Automatische In-vivo-Kalibrierung
  • Mit einem Knopfdruck zur Therapie
  • Sofortige Signalübertragung
  • Stabile und klare arterielle Druckwelle

Erfahren Sie mehr über Cardiosave IABP Hybrid

Die Getinge Cardiosave® Plattform minimiert Nebenwirkungen.

Dank Getinges Portfolio an intraaortalen Ballonkathetern der Größen 7 Fr, 7,5 Fr und 8 Fr können Sie Ihren Patienten eine hämodynamische Unterstützung bieten, ohne das Risiko vaskulärer Komplikationen in Zusammenhang mit Kathetern mit großem Durchmesser zu erhöhen.[2] Wenn es um die Sicherheit Ihrer Patienten geht, können Sie auf die Cardiosave-Plattform als Ihre erste Wahl für die mechanische Kreislaufunterstützung zählen.[3]

  • Geringeres Risiko von vaskulären Komplikationen[4]
  • Reduziertes Blutungsrisiko[2]*
  • Verkürzter Krankenhausaufenthalt und niedrigere Kosten[2]*
  • Die IABP-Therapie liefert ähnliche Ergebnisse[2]*

*Im Vergleich zu Kathetern mit großem Durchmesser

Die richtige Kombination aus IABP und Kathetern zur Behandlung Ihrer kompliziertesten Fälle

Mit Cardiosave IABP in Kombination mit unseren hocheffizienten Ballons von Getinge – MEGA (konventionelle arterielle Druckmessung) und Sensation Plus (fiberoptische Druckmessung) – können Sie eine bessere Unterstützung gewährleisten und Ihre Patienten schnellstmöglich stabilisieren.[5] Wenn Sie eine effektive Unterstützung brauchen, können Sie sich auf einen hocheffizienten Ballon im Verbund mit Cardiosave als Ihre erste Wahl der mechanischen Kreislaufunterstützung verlassen.

  • Bietet zusätzliches Herzzeitvolumen von bis zu 1,6 l/min[6]
  • Größere Volumenverdrängung[5]
  • Große diastolische Augmentation[5]
  • Stärkere Reduzierung der Nachlast[5]

Durch die Getinge Cardiosave® Plattform erfolgt der Patiententransport schnell und einfach.

Die Cardiosave Hybrid verfügt über ein einzigartiges Design, welches für den Patiententransport mit einem Krankenwagen in eine andere Einrichtung entwickelt wurde und dafür sehr einfach in eine kleinere und leichtere transportabele Rescue-Einheit umgewandelt werden kann. Ob Sie nun den Patienten innerhalb der Klinik oder in ein anderes Krankenhaus verlegen – Sie können sich auf die Cardiosave-Plattform als erste Wahl für die Kreislaufunterstützung verlassen.

  • Kleine Abmessungen und leichte Bauweise[1]
  • Nach dem Herausnehmen der Pumpenkonsole aus dem Laufwagen sofort einsatzbereit
  • Einzigartiges Zubehör für erweiterte Transportanwendungsmöglichkeiten
  • Unübertroffene Transportfähigkeiten[1]

Erfahren Sie mehr über IABP-Lösungen

Sehen Sie sich bedarfsorientierte Webinare mit führenden Experten der interventionellen Kardiologie an. Lesen Sie mehr über die klinische und wirtschaftliche Effektivität von pVADS oder die hämodynamischen Effekte von IAB-Kathetern mit Standard- oder Hocheffizienzvolumen. Erfahren Sie mehr über das Warum, Wann und Wo von mechanischer Kreislaufunterstützung.

Erfahren Sie mehr...

Alle Literaturangaben

  1. 1. Daten als Datei verfügbar.

  2. 2. Redfors et al. Mortality, Length of Stay, and Cost Implications of Procedural Bleeding Aer Percutaneous Interventions Using Large-Bore Catheters. JAMA Cardiology. 2017;2(7):798-802. doi: 10.1001/jamacardio.2017.0265

  3. 3. Amin AP, Spertus JA, Curtis JP, et al. The evolving landscape of Impella use in the United States among patients undergoing percutaneous coronary intervention with mechanical circulatory support. Circulation. 2019; Epub ahead of print.

  4. 4. Schrage, et al. Impella Support for Cardiogenic Shock. 10.1161/CIRCULATIONAHA.118.036614.

  5. 5. Kapur et al. Hemodynamic Effects of Standard Versus Larger-Capacity Intraaortic Balloon Counterpulsation Pumps. J INVASIVE CARDIOL 2015;27(4):182-188.

  6. 6. Baran et al. Differential Responses to Larger Volume Intraaortic Balloon Counterpulsation: Hemodynamic and Clinical Outcomes. CATHETER CARDIOVASC IINTERV. 2017;1–8. (Der durchschnittliche Anstieg des Herzzeitvolumens mit MEGA 50 IABC lag bei 1,6 +/-)