You are visiting a website that is not intended for your region

The page or information you have requested is intended for an audience outside the United States. By continuing to browse you confirm that you are a non-US resident requesting access to this page or information.

Switch to the US site

Diese website verwendet cookies

Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und dazu, wie wir sie verwenden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ECLS kann das Leben von ARDS-Patienten retten

Die Sterblichkeitsrate beim schweren akuten Atemnotsyndrom (ARDS) ist unverändert hoch. Akutes Atemversagen wurde zur häufigsten Indikation für ECMO-Therapie bei Erwachsenen.[1] Da immer mehr spezialisierte Zentren ECLS einsetzen, gibt es eine zunehmende Zahl Berichte, die verbesserte Ergebnisse bei erwachsenen Patienten mit ARDS belegen.[2]  

ECLS zur Behandlung von Atemversagen

ARDS bezieht sich auf eine akute, verbreitete Lungenentzündung aus verschiedenen Gründen, wie Trauma, Infektionen, Pneumonie und Sepsis. Die Sterblichkeitsrate bei Patienten mit ARDS liegt zwischen 34 und 58 % [3] und hängt hauptsächlich vom Schweregrad, dem Alter des Patienten und anderen eventuell vorliegenden Krankheiten ab.

Das CARDIOHELP-System bietet schonende Beatmungsstrategien sogar bei schwerem akuten Atemversagen.

Das CARDIOHELP-System unterstützt die Lungenfunktion

Die venovenöse Verwendung des CARDIOHELP-Systems stellt eine effektive Sauerstoffversorgung und/oder Verringerung des CO2-Spiegels im Blut bei Patienten in der Intensivversorgung sicher, die unter ARDS, Sepsis oder anderen Krankheiten im Zusammenhang mit akutem Atemversagen leiden. Auf diese Weise bietet das CARDIOHELP-System schonende Beatmungsstrategien sogar in den schwersten Fällen.

Außerdem verhindert CARDIOHELP Kreislaufschock oder Schäden an internen Organen, was die Folgekosten aufgrund von irreversiblen Organschäden minimiert. Die Verwendung dieser Therapiemöglichkeit spart deswegen wertvolle Zeit, die dann zur Behandlung der tatsächlichen Ursache des Organversagens verwendet werden kann.

Literaturverzeichnis
  • Performance and Safety of an Integrated Portable Extracorporeal Life Support System for Adults. Alwardt CM, Wilson DS, Alore ML, Lanza LA, Devaleria PA, Pajaro OE. J Extra Corpor Technol., März 2015;47(1):38-43.
  • Portable miniaturized extracorporeal membrane oxygenation systems for H1N1-related severe acute respiratory distress syndrome: a case series. Roncon-Albuquerque R Jr, Basílio C, Figueiredo P, Silva S, Mergulhão P, Alves C, Veiga R, Castelo-Branco S, Paiva L, Santos L, Honrado T, Dias C, Oliveira T, Sarmento A, Mota AM, Paiva JA. J Crit Care., Okt. 2012;27(5):454-63. doi: 10.1016/j.jcrc.2012.01.008. Epub; 3. März 2012
  • First experience with the ultra compact mobile extracorporeal membrane oxygenation system Cardiohelp in interhospital transport. Philipp A, Arlt M, Amann M, Lunz D, Müller T, Hilker M, Graf B, Schmid C. Interact Cardiovasc Thorac Surg.; Juni 2011;12(6):978-81. doi: 10.1510/icvts.2010.264630. Epub; 8. März 2011
  •  Hand-held minimised extracorporeal membrane oxygenation: a new bridge to recovery in patients with out-of-centre cardiogenic shock. Arlt M, Philipp A, Voelkel S, Camboni D, Rupprecht L, Graf BM, Schmid C, Hilker M. Eur J Cardiothorac Surg.; Sep. 2011;40(3):689-94. doi: 10.1016/j.ejcts.2010.12.055. Epub; 23. Feb. 2011
  • Temporary Venoarterial Extracorporeal Membrane Oxygenation: Ten-Year Experience at a Cardiac Transplant Center. Tran BG, De La Cruz K, Grant S, Meltzer J, Benharash P, Dave R, Ardehali A, Shemin R, Depasquale E, Nsair A. J Intensive Care Med.; 14. Juni 2016. pii: 0885066616654451. [Epub vor Drucklegung
  • Extracorporeal membrane oxygenation 2016: an update. Butt W, MacLaren G. F1000Res.; 26. April 2016;5. pii: F1000 Faculty Rev-750. doi: 10.12688/f1000research.8320.1. eCollection 2016. Review. PMID: 27158464

Alle Literaturangaben

  1. 1. Ventetuolo CE, Muratore CS. Extracorporeal life support in critically ill adults. Am J Respir Crit Care Med. 2014;190(5):497–508.

  2. 2. Extracorporeal membrane oxygenation for acute respiratory distress syndrome, Journal of Intensive Care, 2015, DOI: 10.1186/s40560-015-0082-7

  3. 3. Epidemiology of acute lung injury.; Curr Opin Crit Care. 2005 Feb;11(1):43-9.; MacCallum NS1, Evans TW.