You are visiting a website that is not intended for your region

The page or information you have requested is intended for an audience outside the United States. By continuing to browse you confirm that you are a non-US resident requesting access to this page or information.

Switch to the US site

Diese website verwendet cookies

Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und dazu, wie wir sie verwenden, finden Sie in unseren Datenschutzinformationen.

Der Hybrid-OP steht für die Zukunft der Chirurgie

Ein operativer Arbeitsbereich, der bildgebende Ausstattung mit einem multifunktionalen Operationstisch kombiniert. Damit können Ärzte an einem einzigen Ort diagnostizieren und behandeln, wodurch Risiken und Verzögerungen gemindert, die Patientensicherheit verbessert und letztendlich die Kosten reduziert werden. Die OP-Tisch-Lagerfläche erfüllt nicht nur die Anforderungen zahlreicher Bereiche der Chirurgie, sondern kann auch bei Verwendung für moderne Bildgebung den Anforderungen entsprechend verschoben werden.

Lassen Sie die Zukunft Realität werden!

Ein vielseitiger OP – den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt

Während es früher bildgeführte Operationen nur im Katheterlabor bei kardiovaskulären Eingriffen gab, findet man sie heute in praktisch allen Bereichen der Chirurgie, zum Beispiel bei kardiovaskulären, neurochirurgischen, onkologischen, orthopädischen, urologischen und traumatologischen Eingriffen, die alle von der intraoperativen Bildgebung profitieren.

Erfahren Sie, wie ein Hybrid-OP verschiedene Disziplinen und Eingriffe unterstützen kann.

Hybrid-OPs übertreffen die heutigen Erwartungen

Getinge leistet Pionierarbeit auf dem Gebiet der Konzeption und Einrichtung von Hybrid-Operationssälen und bietet weit mehr als die Einrichtung von Hybrid-OPs oder multimodalen Raumlösungen. Unser umfassender Ansatz stellt den Patienten und die Optimierung von Arbeitsabläufen in den Mittelpunkt. Getinge hat gemeinsam mit Siemens Healthineers das PILOT Patient Transfer System entwickelt, das die Umlagerung von Patienten beim krankenhausinternen Transport überflüssig macht und gleichzeitig den intraoperativen Einsatz verschiedener Bildgebungsverfahren ermöglicht.

Vorteile für Patienten, Mitarbeiter und Krankenhäuser

Der Hybrid-OP bietet Vorteile für alle Beteiligten.

Patienten

  • Durch kleinere Wunden und geringere Gewebeverletzungen wird die Genesung beschleunigt
  • Bessere Patientenversorgung
  • Innovativere Behandlung für bessere Ergebnisse
  • Bei kürzeren Eingriffen werden die Narkosemittelmenge pro Eingriff sowie die Röntgenbelastung verringert

Mitarbeiter

  • Verbesserte Ergonomie
  • Die Dauer von Eingriffen wird durch Echtzeit-Diagnostik verkürzt
  • Bessere Bildgebung für bessere Diagnosen und chirurgische Präzision
  • Mehr Sicherheit durch direkte Kontrolle
  • Bessere Patientenversorgung

Krankenhäuser

  • Anwerben und Halten von Spitzenkräften
  • Komplexe Fälle können hausintern gehalten werden
  • Verkürzung der Dauer von Eingriffen, was mehr Eingriffe pro Tag ermöglicht
  • Patientenwahrnehmung: hochmoderne Einrichtung
  • Zeitersparnis durch direkte Ergebniskontrolle, die nicht erst am nächsten Tag erfolgt
  • Kürzere Patientenaufenthalte

Rüsten Sie sich für die Zukunft mit einem Hybrid-OP

Ein Hybrid-OP ist eine große finanzielle Investition. Er ist aber auch eine Investition in bessere Behandlungsergebnisse und mehr Mitarbeiterzufriedenheit. Wenn man eine neue Einrichtung plant, muss man die Bedürfnisse und Arbeitsabläufe von heute in den Mittelpunkt stellen, genauso wie die sich schnell entwickelnden, zumeist noch unbekannten Technologien und Hilfsmittel von morgen.

In diesem Artikel aus der Healthcare Purchasing News wird erörtert, wie strategische Planung und starke Partnerschaften Ihnen dabei helfen können, eine solide Grundlage für Ihren zukunftssicheren Hybrid-OP zu schaffen.

Den vollständigen Artikel lesen

Auf Hybrid umstellen

Geeignet für Krankenhäuser aller Größen.

Der Hybrid-OP ist mehr als nur eine Ressource für große Krankenhäuser. Auch kleinere Krankenhäuser können von der größeren Effizienz und den besseren klinischen Ergebnissen profitieren, die bildgeführte Operationen bieten. Investitionen in Fluoroskopie, CT und MRT betreffen nicht mehr nur die radiologische Abteilung. Diese Diagnose-Werkzeuge lassen sich sowohl im Operationssaal für chirurgische Patienten als auch in sterilen Bereichen für ambulante Patienten leicht installieren.

Eine Investition in die Zukunft Ihres Krankenhauses

Logischerweise haben neue OP-Verfahren das Potenzial mehr Leben zu retten. Eine bessere diagnostische Bildgebung führt zu effektiveren Eingriffen. Weniger invasive OP-Techniken können Komplikationen verhindern und die Genesung beschleunigen.

Hochmoderne bildgeführte Operationen werden schon bald Behandlungsstandard sein. Ärzte und Patienten werden gleichermaßen erwarten, dass die Technologie zur Durchführung dieser chirurgischen Eingriffe verfügbar ist, egal ob in einer großen Uniklinik oder einem kleinen Krankenhaus.

Auf Wachstum ausgelegt

Hybrid-OPs von Getinge sind eine zukunftssichere, langfristige Investition. Unsere Hybrid-OP-Lösungen sind modular aufgebaut und so strukturiert, dass sie flexibel genug sind neue Technologien einzubinden und Altes zu ersetzen. Wenn innovative neue OP- oder bildgebende Technologien entwickelt werden, können Sie diese in Ihr bestehendes OP-Umfeld integrieren.

Finanzierung Ihres Hybrid-OP-Projekts

Getinge liefert Hybrid-OP-Lösungen, die auf die Bedürfnisse Ihres Krankenhauses zugeschnitten sind. Die Kosten eines Hybrid-OPs können schwanken, je nach ausgewählter Ausrüstung, bestehenden Ressourcen und anderen Faktoren. Unsere flexiblen und zukunftssicheren Hybrid-OP-Lösungen sind die Grundlage für Wachstum.

Im Allgemeinen verteilen sich die Kosten wie folgt[1]:

Ihr individuell angepasster Hybrid-OP: So schafft man ein ideales Arbeitsumfeld

Der moderne Hybrid-OP kann neue chirurgische und therapeutische Möglichkeiten eröffnen, aber die zusätzlichen Anforderungen hinsichtlich Ausrüstung, Personal und Platz können Krankenhäuser vor erhebliche finanzielle und operative Herausforderungen stellen.

Zwar lassen sich die therapeutischen Vorteile eines Hybrid-OPs nicht leugnen; allerdings müssen Krankenhäuser auch ihre Kapitalrendite maximieren, indem sie fachgebietsübergreifende Bereiche schaffen, die richtige Alleskönner sind. Wie schafft man ein Arbeitsumfeld, das exakt Ihren Bedürfnissen entspricht und zugleich jedem problemlos eine optimale Patientenversorgung ermöglicht?

Hybrid-OP-Infografik herunterladen

Auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten

Beratung und Planung von Getinge.

Jeder Hybrid-OP von Getinge ist eine maßgeschneiderte Lösung. Bestimmend für die Konzeption unserer Hybrid-OPs ist die gründliche und detaillierte Analyse Ihrer Operationsabläufe und technischen Anforderungen. Wir analysieren den Arbeitsablauf in jedem Bereich, um die ergonomische Effizienz bei der Installation von jedem einzelnen Teil der Ausrüstung zu maximieren.

Ein erfolgreiches Projekt ist das Ergebnis einer sorgfältigen Analyse

Wir erstellen gemeinsam einen Strategieplan, in dem die Hauptelemente Ihres Hybrid-OP-Konzepts festgelegt werden: Raumgröße und Abmessungen, Projektorganisation und -management, Integrationsphasen und praktische Beispiele ähnlicher Umsetzungen. Zuletzt gehen wir Ihr Konzept durch und validieren das endgültige Layout, um den Erfolg und die Funktionalität des neuen Hybrid-OPs zu erzielen. 

Projektplanung – Willkommen bei Getinge Hospital Solutions

Über Jahrzehnte hinweg hat Getinge außergewöhnliche Raumkonzepte erstellt, bei denen komplexe Technologien in umfassende Konzepte für Katheterlabore und Hybrid-OPs integriert wurden. Getinge Hospital Solutions bietet umfassende 3D-Projektplanung, Raumvisualisierung und Umsetzung für Ihren Hybrid-OP. Unsere Lösungen sind praxiserprobt und stellen sicher, dass die Patienten eine erstklassige medizinische Behandlung in einer auf die Bedürfnisse und den Arbeitsablauf in Ihrem Krankenhaus zugeschnittenen Konfiguration erhalten.

Erfahren Sie, wie Krankenhauslösungen von Getinge Sie unterstützen können

Beispiele für Raumplanungen

Hier finden Sie einige Beispiele für verschiedene Hybrid-OP-Szenarien mit jedem unserer Bildgebungspartner.

Ein Konzept in der Realität umsetzen

Getinge Hospital Solutions bietet Gesamtkonzepte aus einer Hand, die auf Ihre technischen und wirtschaftlichen Anforderungen zugeschnitten sind. Krankenhäuser, Planer und Architekten profitieren vom Fachwissen, das Getinge Hospital Solutions über viele Jahre im klinischen Bereich hinweg erworben hat.

Das modulare Raumsystem Maquet Variop besteht aus einer Unterkonstruktion, dem Wand- und Deckensystem, Türen und der optionalen Einrichtung von integrierten Elementen wie Monitoren oder Fenstern. Maquet Variop lässt sich an die unterschiedlichsten Voraussetzungen anpassen.

Erfolgreiche Projektumsetzungen

Schauen Sie sich Hybrid-OPs von Getinge in verschiedenen Einrichtungen aus aller Welt an und erfahren Sie, wie diese Krankenhäuser dank unserer jahrelangen Erfahrung in der Planung und Beratung ihre Hybrid-OPs einrichten konnten.

Yuanlin Christian Hospital, Taiwan

Das Yuanlin Christian Hospital ist eines der neuesten und modernsten Krankenhäuser in Taiwan und verfügt über neun konventionelle OPs und zwei spezialisierte Hybrid-OPs.

Das Krankenhaus konzipierte gemeinsam mit Getinge einen hochmodernen OP-Block mit „Sliding Gantry“-CT (Doppelraumlösung), Angiografiesystem und Navigationssystem.

Erfahren Sie mehr über dieses Projekt

São Paulo, Brasilien

Hospital do Coração, São Paulo, Brasilien

Okayama, Japan

Universitätskrankenhaus Okayama, Okayama, Japan

Dortmund

St.-Johannes-Hospital Dortmund

Melbourne, Australien

Valley Private Hospital, Melbourne, Australien

Zürich

Universitätsspital Zürich

Bangkok, Thailand

Royal Thai Army Hospital, Bangkok, Thailand

Warum Getinge als Partner wählen?

Über 1000 erfolgreiche Einrichtungen weltweit.

Die Planung und Umsetzung eines Hybrid-OPs ist ein anspruchsvoller Prozess. Wir haben Hunderte von Krankenhäusern dabei unterstützt, effiziente Hybrid-Behandlungsräume und fachgebietsübergreifende Hybrid-OPs einzurichten. Wir kennen die besonderen Bedürfnisse aller Bereiche der Chirurgie und arbeiten mit Ihnen gemeinsam umfassende Lösungen aus, welche die Erwartungen übertreffen und die Patientenversorgung nachweislich verbessern.

Mit der Erfahrung von über 1000 Installationen weltweit bieten Hybrid-Experten von Getinge wertvolle Unterstützung beim Aufbau eines effizienten, zukunftssicheren und fachgebietsübergreifenden Hybrid-OPs. Wenn Sie sich für Getinge entscheiden, wählen Sie einen Partner, der Sie während der gesamten Lebensdauer des Hybrid-OPs unterstützten kann.

Ein Ansprechpartner für die Koordination aller Phasen

Hybrid-OPs stellen ein komplexes Umfeld dar, das für eine erfolgreiche Einrichtung ein starkes Projektmanagement erfordert. Bei der Zusammenarbeit mit Getinge erwartet Sie ein erfahrener Ansprechpartner, der Sie und Ihr Team während des gesamten Einrichtungsprozesses begleitet. Das Getinge-Team kann Sie bei der Abwicklung des gesamten Projekts unterstützen, was auch die Zusammenarbeit mit anderen Anbietern und die Beaufsichtigung von Vertragspartnern umfasst. Der für Sie zuständige Projektmanager findet heraus, welche Produkte zu Ihrem Projekt passen und Ihre Bedürfnisse erfüllen. Er optimiert den Arbeitsablauf für den OP und stellt sicher, dass das Projekt reibungslos verläuft. So garantieren wir maximale Effizienz und vermeiden kostspielige Verzögerungen.

In Partnerschaft mit Ärzten entwickelt: Der Hybrid-OP von Getinge

Bei Getinge schauen wir auf das große Ganze. Dank unserer starken Partnerschaften mit medizinischen Fachkräften können wir Strategien entwickeln, die auf reale Herausforderungen im Klinikalltag zugeschnitten sind. Über individuelle Produkte hinaus liefern wir umfassende interdisziplinäre Lösungen, die allen klinischen Fachbereichen im Hybrid-OP gerecht werden und die bestmöglichen Behandlungserfolge erzielen.

Getinge kann eine Lösung anbieten, die von der Raumplanung bis zum Arbeitsablauf reicht und zu den speziellen Anforderungen Ihrer klinischen Schwerpunkte passt: Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Neurologie, Orthopädie, Urologie, Gynäkologie, Traumatologie und Onkologie.

Zusammenarbeit mit führenden Anbietern in der Bildgebung

Wir sind stolz auf unsere Partnerschaft mit allen führenden Imaging-Unternehmen, die allesamt Pioniere in ihrem jeweiligen Bereich sind. Zusammen haben wir hochmoderne Therapiestandards festgelegt und dadurch neue Dimensionen für Hybrid-OPs geschaffen.

Wir bieten unterschiedliche Lösungen für unterschiedliche Schwerpunkte unter dem Gesichtspunkt eines optimierten und angenehmen Arbeitsablaufs im Krankenhaus. Wir helfen beispielsweise beim Transfer von der Notaufnahme oder dem Hubschrauber zur Radiologie oder zum OP genauso wie beim Arbeitsablauf innerhalb der OP-Abteilung in Kombination mit Angiografie, CT und MRT.

Siemens Healthineers
Engineering Success. Pioneering Healthcare.

Die Partnerschaft von Getinge und Siemens garantiert eine durchgängige Integration zwischen dem Maquet Magnus-OP-Tisch und den Siemens-Systemen ARTIS pheno, Artis zeego, Artis zeego mit Q-Technologie, Artis Q Ceiling und Artis Q Biplane.

GE Healthcare
Imagination at work

Getinge und GE Healthcare haben gemeinsam eine äußerst flexible Hybrid-OP-Lösung entwickelt, die das leistungsstarke mobile C-Arm-Robotersystem Discovery IGS von GE mit dem vielseitigen OP-Tischsystem Maquet Magnus vereint.
Diese Kombination sorgt für intuitive Führung durch 3D-Bildfusion und viel Arbeitsfreiheit im Hybrid-OP.

Philips
Innovation + you

Die Karbon-Lagerfläche Maquet Magnus bildet mit den Bildgebungssystemen Allura Xper oder Clarity und Azurion von Philips eine Einheit. Dank der durchgängigen Integration zwischen beiden Systemen kann der Maquet Magnus-OP-Tisch über die tischseitige Steuerung des Philips-Bildgebungssystems bedient werden.

Canon C-arm with Maquet Magnus

Canon Medical Systems
Made for life

Im Zuge dieser zehnjährigen Partnerschaft mit Getinge liefert Canon Medical Systems das Angiografiesystem Infinix™-i und den CT-Scanner Aquilion™. Das Maquet Magnus-OP-Tischsystem bildet zusammen mit den Angiografiesystemen Infinix-i Hybrid und Infinix-i Hybrid+ eine Gesamtlösung, welche die Anforderungen an Hybrid-Eingriffe optimal erfüllt.

Verbesserung der Behandlungsergebnisse durch hochmoderne Technologie

Getinge bietet ein breites Produktsortiment zur Behandlung akuter Erkrankungen. Wir unterstützen Sie im OP bei Ihren Eingriffen am Herzen, an der Lunge und an den Gefäßen mit unserem breiten Sortiment an Instrumenten und Implantaten für kardiovaskuläre und Bypass-Operationen, Anästhesieausrüstungen und Beatmungsgeräten. Wir bieten ebenfalls moderne Produkte für die minimal-invasive Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Unser Portfolio für Perfusionsprodukte unterstützt die Kardiotechniker bei ihren Herausforderungen im Alltag.

Dank unserer kundenorientierten und flexiblen Lösungen im Perfusionsbereich können sich Ärzte, Kardiotechniker und Pflegekräfte mehr auf die Behandlung und Versorgung ihrer Patienten konzentrieren.

Flow-i – ein Anästhesiesystem zur Unterstützung Ihres Arbeitsablaufs und der Sicherheit Ihrer Patienten

Das Flow-i-Anästhesiesystem unterstützt die Flexibilität, Effizienz und Sicherheit, die in einem multifunktionalen Umfeld wie dem Hybrid-OP erforderlich sind. Mit seinem ergonomischen und attraktiven Design, dem geringen Gewicht und der möglichen Montage an Deckenstativen hilft Flow-i dem Personal bei der Optimierung der Arbeitsabläufe ohne Einbußen bei der Patientenversorgung.

Verbessern Sie Ihre postoperativen Ergebnisse durch zielgerichtetes Fluidmanagement

Moderne Patientenüberwachungsinstrumente stellen heutzutage wichtige Elemente bei der schnellen Durchführung operativer Eingriffe dar, weil sie ein geeignetes Fluidmanagement im Patientenbereich unterstützen. Dadurch können perioperative Komplikationen deutlich reduziert und die Überlebensraten verbessert werden.

OP-Infrastruktur, die klinische Erwartungen noch übertrifft

Von den Wänden bis zu den Tischen hat Getinge eine Hybrid-OP-Infrastruktur sowohl für Angiografie- als auch für CT- und MRT-Hybrid-Bereiche geschaffen, die ihresgleichen suchen. Die Elemente ergänzen einander für nahtlose Interaktion und ergonomische Bedienerfreundlichkeit.

Integration der Bildgebung für Funktionalität und Sicherheit

Das OP-Tischsystem Maquet Magnus ist mit einer Reihe von Angiografiesystemen synchronisiert, darunter die Produktreihe Allura Xper von Philips; die Modelle Artis pheno sowie Artis Q Ceiling von Siemens; das Modell Infinix-I von Toshiba Medical Systems und das Modell Discovery IGS 730 von GE Healthcare. Tisch und bildgebendes System kommunizieren bidirektional, wodurch mögliche Kollisionen vermieden werden. Dadurch kann das Isozentrum beibehalten werden, wenn die Position des C-Arms oder des Tisches verstellt wird.

Kundenspezifische Anpassung des Hybrid-OPs dank modularer Wandelemente

Mit unseren modularen Raum- und Deckenelementen können Krankenhäuser den Operationssaal genau so konzipieren, wie sie Ihn brauchen. Sie können schnell und ohne Spezialwerkzeug ein- und wieder ausgebaut werden, wodurch sich baubedingte Stillstandszeiten minimieren lassen. Maquet Variop erfüllt sämtliche Bauanforderungen zu Brand-, Strahlungs- und Schallisolierung, und die Oberflächen des Systems können mit allen für Krankenhäuser zugelassenen Reinigungs- und Desinfektionsmitteln behandelt werden.

Chirurgische Leuchten für präzise, schattenfreie Beleuchtung

OP-Leuchten von Getinge setzen Maßstäbe bei der Qualität, Sicherheit, dem Komfort und der Effizienz der Beleuchtung für zahlreiche minimal-invasive und offene Eingriffe. Dank des hochmodernen Schattenmanagementsystems steht den OP-Teams ein optimal beleuchtetes Operationsfeld zu Verfügung. Ein speziell verlängerter Tragarm für Hybridanwendungen gewährleistet einen breiten Bewegungsbereich und mühelose Positionierung der OP-Leuchte über dem Operationstisch.

Ceiling supply units

Platz sparen und Ordnung schaffen mit Deckenversorgungseinheiten

Deckenversorgungseinheiten unterstützen Krankenhäuser und Raumplaner dabei, auf engem Raum die notwendigen Kapazitäts- und Belastbarkeitsanforderungen zu erfüllen. Sie sparen Platz, schaffen geordnetere und ergonomischere Arbeitsbedingungen, optimieren Arbeitsabläufe und steigern die Effizienz, um die interdisziplinäre Nutzung des Operationssaals weiter zu fördern. Durch das Vermeiden von Kabeln und Geräten am Boden erhalten Krankenhausmitarbeiter einen besseren Zugang zum Patienten.

OP-Integrationssystem Tegris

Tegris ermöglicht die Kontrolle des OPs über ein einziges System, mit dem das Arbeitsumfeld und die Abläufe im OP optimiert werden – dies umfasst Video-Routing beim Eingriff, Musik, Datenmanagement, Gerätebedienung und benutzerspezifische Einstellungen.

Weitere Informationen

Klinisches Informationsmanagement

Mit Hilfe des klinischen Informationsmanagements wird die Sicherheit im Krankenhausalltag erhöht und hilft die Effizienz Ihrer Einrichtung zu steigern. Dank einheitlicherer Prozesse und mehr Effizienz können medizinische Fachkräfte die bestmögliche Patientenversorgung leisten.

Infektionsprävention im OP

Wenn der OP das Herz des Krankenhauses ist, dann ist die zentrale Sterilgutversorgungsabteilung seine Lunge. Eine Komplettlösung für Desinfektion und Sterilisation erfordert mehr als nur erstklassige Ausrüstung und Zubehörkomponenten. Effiziente Sterilgutreinigung ist entscheidend für die Bereitstellung der richtigen Ausrüstung zur richtigen Zeit, die das Risiko von durch Behandlung und Krankenpflege hervorgerufen Infektionen reduziert.

Erfahren Sie mehr über die Sterilgutaufbereitung

Alle Literaturangaben

  1. 1. ECRI Institute, 2015 – Hybrid-OPs mit einem Fokus auf endovaskulären Hybrid-OPs, S. 3