You are visiting a website that is not intended for your region

The page or information you have requested is intended for an audience outside the United States. By continuing to browse you confirm that you are a non-US resident requesting access to this page or information.

Switch to the US site

Diese website verwendet cookies

Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und dazu, wie wir sie verwenden, finden Sie in unseren Datenschutzinformationen.

Mega-IAB-Katheter, 7,5 Fr. und 8 Fr.

catheter mega product photo
organ illustration

Mega-IAB-Katheter, 7,5 Fr. und 8 Fr.

Die Mega-IAB-Familie bietet mehr Effizienz und hämodynamische Stabilität bei allen Patienten, unabhängig von der Körpergröße.

Warum sind die neuen Größen für meinen Patienten besser geeignet?

Dank der neuartigen Mega-IAB mit 30 bzw. 40 ccm können nun auch diejenigen Patienten von den Vorteilen eines großvolumigeren IAB-Systems profitieren, die kleiner sind als 162 cm.

Ballons mit einem größeren Volumen (wie beispielsweise beim Mega-System) verdrängen während der Diastole mehr Blut in der Aorta, was zu einer verbesserten Augmentations- und Auswurfleistung führt. Dank dieser neuen Größenvorgaben können nun mehr Patienten als jemals zuvor von den Möglichkeiten zur hämodynamischen Stabilisierung profitieren. Aus diesem Grund sollte darüber nachgedacht werden, die effizienten Mega-IABs als erste Wahl einzusetzen. 

Überblick

Als Marktführer im Bereich der Gegenpulsationstherapie arbeitet Getinge konsequent an der Entwicklung neuer IAB-Systeme für eine immer effizientere hämodynamische Stabilisierung.

 Aus diesem Grund wollen wir an die hervorragende Bilanz der Mega-IAB-Systeme mit 8 French und 50 ccm anknüpfen und eine erweiterte Mega-Produktfamilie schaffen. Zusätzlich zum größeren Volumen der Mega-IAB-Systeme mit 7,5 French und 30 bzw. 40 ccm bieten wir nun einen Ballon, der bei allen Patienten – unabhängig von ihrer Körpergröße – eine überlegene Blutvolumenverdrängung ermöglicht.

Mega: Mehr Effizienz und hämodynamische Stabilität bei allen Patientengruppen.

Optimierte hämodynamische Stabilität

Ballons mit einem größeren Volumen (wie beispielsweise beim Mega-System) verdrängen während der Diastole mehr Blut in der Aorta, was zu einer verbesserten Augmentations- und Auswurfleistung führt.*

  • Größere Blutvolumenverdrängung
  • Stärkere diastolische Augmentation 
  • Höherer systolischer Auswurf

Statlock®-IAB-Stabilisierungsinstrument

Zu allen Mega-IAB-Systemen gehören zwei komplette und sofort einsatzbereite Statlock®-IAB-Stabilisierungsinstrumente zur nahtfreien Fixierung des IAB-Katheters – für ein Höchstmaß an Komfort für Sie und Ihre Patienten.

  • Eliminiert die Notwendigkeit zur Fixierung mit Nadel und Faden und minimiert so die Gefahr von Wundkomplikationen
  • Patientenkomfort und -sicherheit
  • Schnelles und unkompliziertes An- und Abmontieren

Patentierte IAB-Membran

Getinges patentiertes blasgeformtes Polyurethan-Material wurde eigens entwickelt, um dauerhaften Abrasionsbelastungen standzuhalten (selbst in einer extrem stark verkalkten Aorta).

  • Um 43 % verbesserte Abriebbeständigkeit
  • Weniger Kraftaufwand beim Einführen
  • Sofortiges Aufblasen beim Start

Hochmodernes IAB-Design

Einige weitere Vorzüge:

  • Kein Kalibersprung dank der einzigartigen Ballonumhüllung
  • Co-Lumen-Design für eine optimale Gaspassage
  • Großes Innenlumen (0,027 Zoll), für ein zuverlässiges Druckwandler-Signal

* Prüfstandstests durchgeführt von Getinge. Daten in Datei verfügbar. Die Prüfergebnisse sind bzgl. der klinischen Ergebnisse unter Umständen nicht aussagekräftig.

Statlock ist ein eingetragenes Warenzeichen der C. R. Bard, Inc.

Fallstudien

Enhanced Augmentation of Cardiac Output for Different Counterpulsation Modes Using a New Intra-Aortic Balloon and Catheter

Catalin Boiangiu, MD, Fellow, Division of Cardiology, Newark Beth Israel Medical Center, Newark, NJ; and Marc Cohen, MD, Chief, Division of Cardiology; Director, Cardiology Fellowship, Newark Beth Israel Medical Center, Newark, New Jersey and Professor of Medicine, Mount Sinai School of Medicine, New York, New York.

Abstract

We report the enhanced augmentation of cardiac output in a 60-year-old man who underwent percutaneous coronary intervention with drug-eluting stent implantation for a large anteroseptal ST-segment-elevation myocardial infarction. Because of persistent systemic hypotension during the procedure, a 50 cc, 8 Fr. MEGA® intra-aortic balloon was inserted, used for 24 hours, and removed without complications. The use of this new balloon — with larger blood volume displacement but smaller caliber at the insertion site — significantly increased cardiac output in 1:1, 1:2, and 1:3 assist modes, by more than 15%, 9%, and 4%, respectively. These findings exceed the average augmentations reported for smaller-volume balloon catheters.

Improvement in Hemodynamics with a New Larger Volume 50cc IAB for High Risk PCI Study

Pradeep K. Nair, MD, Sun Scolieri, MD, Ashley B. Lee, MD

Abstract

A primary cause of adverse outcomes among high-risk patients undergoing percutaneous coronary intervention (PCI) may be a diminished capacity to tolerate the hemodynamic and ischemic insults that can occur during the procedure. A common means of mechanical support during PCI has been the intra-aortic balloon pump (IABP). We describe successful periprocedural mechanical support with a new, 50 cc IABP in a patient with both severe left ventricular dysfunction and extensive coronary arteriosclerosis, for whom PCI with stenting was indicated. The prophylactic use of this 50 cc IABP, which traditionally would be contraindicated because of the patient's height (162.6 cm), markedly increased the diastolic aortic pressure (by ~110 mmHg) over the baseline level, while promptly reducing left-sided heart pressures. This finding appears to exceed the average diastolic augmentation reported for smaller-volume balloons. Although the role of the IABP in high-risk PCI remains controversial, further research is warranted to clarify and compare this new 50 cc IABP to smaller-volume balloons, and ascertain whether the observed hemodynamic benefits can translate into improved clinical outcomes among patients requiring mechanical support during PCI.

Downloads

Verwandte Produkte

Cardiosave® IABP Hybrid

Ein großer Fortschritt hinsichtlich Funktionalität und Vielseitigkeit.

Erfahren Sie mehr

Cardiosave® IABP Rescue

Die kleinste und leichteste intra-aortale Ballonpumpe, die je von Getinge hergestellt wurde.

Erfahren Sie mehr

Sensation®-IAB-Katheter, 7 Fr.

Der kleinste IAB-Katheter, kombiniert mit einer innovativen Fiberoptik, die sich in vivo automatisch kalibriert.

Erfahren Sie mehr

Sensation Plus®-IAB-Katheter, 7,5 Fr. und 8 Fr.

Ein technologisches Pionierprodukt zur Verbesserung der hämodynamischen Stabilität mithilfe einer anwenderfreundlichen fiberoptischen IAB-Technologie.

Erfahren Sie mehr