You are visiting a website that is not intended for your region

The page or information you have requested is intended for an audience outside the United States. By continuing to browse you confirm that you are a non-US resident requesting access to this page or information.

Switch to the US site

Diese website verwendet cookies

Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und dazu, wie wir sie verwenden, finden Sie in unseren Datenschutzinformationen.

Statlock-PSI®-Stabilisierungsvorrichtung

Statlock-PSI®-Stabilisierungsvorrichtung

Eine adhäsiv-basierte Alternative zur Naht- bzw. Klebebandfixierung der Schleuse

Überblick

Die Statlock-Stabilisierungsvorrichtung für perkutane Schleusen-Einführhilfen ist eine adhäsiv-basierte Alternative zur Naht- bzw. Klebebandfixierung der Schleuse. Sie bietet mehr Komfort für den Patienten und das Gesundheitspersonal und sorgt für eine besonders sichere Fixierung der Schleuse.

Bei Produkten mit Nahtbefestigung können die folgenden Komplikationen auftreten:

  • Nässende und infizierte Nähte
  • Häufigere katheterinduzierte Blutinfektionen
  • Nadelstichverletzungen beim Gesundheitspersonal mit daraus resultierenden Infektionen

Praxisstandards

  • CDC (Richtlinien aus dem Jahr 2002) – „Nahtlose Sicherungsvorrichtungen sind gegenüber vernähten Sicherungsvorrichtungen häufig vorteilhaft, da sie katheterinduzierte Blutinfektionen vermeiden“
  • OSHA (Informationsblatt aus dem Jahr 2004) – „Im Rahmen seiner jährlichen Verfahrensevaluierung zur Verhinderung von Nadelstichverletzungen muss jeder Arbeitgeber auch die Möglichkeiten zur Fixierung medizinischer Katheter berücksichtigen und geeignete Maßnahmen zur Kontrolle der verwendeten Technologien und Arbeitsverfahren ergreifen“
  • INS (Richtlinie aus dem Jahr 2006) – „Wo immer möglich ist eine physische Vorrichtung zur Stabilisierung des Katheters vorzuziehen“

Die Vorteile der Statlock-IAB-Stabilisierungsvorrichtung

  • Eliminiert nahtbedingte Wundkomplikationen
  • Mehr Patientenkomfort
  • Mehr proaktive Sicherheit für den Gesundheitsdienstleister
  • Minimiert die Gefahr von Komplikationen, die zu katheterbedingten Blutinfektionen führen könnten.

Statlock ist ein eingetragenes Warenzeichen der C. R. Bard, Inc.

Produktmerkmale

  • Das Slow-set-Klebepad im Zentrum ermöglicht eine Neupositionierung des Produkts. das Hydrokolloid-Adhäsiv ist besonders feuchtigkeitsbeständig
  • Das Fast-set-Klebepad an den Flügeln fixiert das Produkt mithilfe eines Acryl-Adhäsivs in seiner Position
  • Beide Adhäsive müssen mit Alkohol entfernt werden

  • Polyester-Ankerpolster aus Trikotgewebe
  • Bewährte Acryl- und Hydrokolloid-Adhäsiv-Formel
  • Gegossene Polypropylen- und Krayton-Halter
  • Gewachste Seidenbänder
  • Sämtliche Komponenten und Verpackungsmaterialien sind latexfrei

Downloads