You are visiting a website that is not intended for your region

The page or information you have requested is intended for an audience outside the United States. By continuing to browse you confirm that you are a non-US resident requesting access to this page or information.

Switch to the US site

Diese website verwendet cookies

Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und dazu, wie wir sie verwenden, finden Sie in unseren Datenschutzinformationen.

Herz-Lungen-Maschine HL 20

Heart-lunch machine product photo
Hospital environment heart-lung machine
Heart-lung machine in hospital environment

Herz-Lungen-Maschine HL 20

Ein komplexes High-Tech-Konzept auf das Wesentliche reduziert – zum Vorteil von Patient und Kardiotechniker

Überblick

Das Perfusionssystem Maquet HL 20 ist zuverlässig, flexibel und anpassungsfähig. Es kombiniert die zur kardiopulmonalen Chirurgie notwendige komplexe Technologie mit einer einfachen und übersichtlichen Bedienung für eine sichere und effektive Patientenversorgung. 

Die Peristaltikpumpen laufen leise und störungsfrei und werden von der Konsole mit der benötigten Niederspannung versorgt. Alle Steuerungen und Monitore werden für maximale Benutzerfreundlichkeit über ein zentrales Bedienfeld verwaltet.

Einfache Bedienung

  • Der Flachbildschirm zeigt grafische Informationen zum Funktionsstatus auf einen Blick. Alle Überwachungs- und Warnfunktionen befinden sich auf einem Bedienfeld.
  • Mit Ausnahme der Pumpengeschwindigkeit werden alle Einstellungen über einen Drehknopf vorgenommen.
  • Die Pumpenfunktion ist eindeutig mit einem Namen, nicht mit ihrer Lage, gekennzeichnet und wird ebenfalls auf dem Frontpaneel angezeigt.
  • Integrierte Fernbedienung für die Hypo-Hyperthermie-Einheit HCU 30.
  • Die Patiententemperatur kann überwacht und eingestellt werden, ohne dass der Bediener abgelenkt wird.

Sicher und zuverlässig

  • Bei einem Stromausfall wird ein vollautomatisches Reservebatterie-System aktiviert, mit dem das komplette System so lange betrieben werden kann, dass der Großteil der chirurgischen Eingriffe zu Ende gebracht werden kann.
  • Alle Pumpen und Module werden für maximale Patientensicherheit mit einer Spannung von 24 Volt betrieben.
  • Alle Elektroanschlüsse befinden sich im Inneren der HL 20. Es gibt keine störenden Kabel, die aus dem Gerät herausragen, die beschädigt, verheddert oder unabsichtlich ausgesteckt werden könnten.
  • Das System führt bei der Inbetriebnahme einen umfangreichen Selbsttest durch und überwacht während der Operation kontinuierlich alle Vitalfunktionen.
  • Alle Alarme und Fehlermeldungen werden durch ein akustisches und visuelles Signal angezeigt. Alle Alarme können über eine Taste stumm geschaltet werden.

Zahlreiche Konfigurationen

  • Das Bedienpult der HL 20 ist aus Edelstahl gefertigt und kann mithilfe eines Seitenschutzes und vier stabilen Lenkrollen leicht bewegt werden.
  • Alle Steuerungen und Monitore werden über ein zentrales Bedienpult verwaltet, das links, rechts oder oberhalb der Pumpen befestigt werden kann.
  • Die Pumpenfunktionen können umbenannt oder sofort umgelagert werden, ohne auch nur ein einziges Kabel neu anschließen zu müssen.
  • Als links oder rechts ausgerichtete Konsole erhältlich.

Umfassende und sichere Steuerung

  • Präzise Messung von bis zu vier Drücken und Temperaturen.
  • Zwei Sicherheitssysteme sorgen dafür, dass keine Luft in den extrakorporalen Kreislauf gelangt:
    • Kapazitiver Niveausensor
    • Ultraschall-Luftblasendetektor
    • Der Kardioplegiemonitor zeigt die wichtigen Daten für die umfassende Überwachung der Kadioplegie an: Volumina, Verhältnis, Timer, Temperatur, und Druck.

Kompakte Rollenpumpenmodule

  • Die Peristaltikpumpen laufen leise und störungsfrei und werden von der Konsole mit einer sicheren Niederspannung versorgt.
  • Die Pumpen können einfach entfernt und neu positioniert werden, indem das Modul angehoben und an der markierten Position wieder eingesetzt wird.

Einzigartige Fluss- und Blasenmessung

  • Das Rotaflow Zentrifugalpumpensystem, eine Standardkomponente der HL 20, kann auch als vollständig unabhängige Einheit betrieben werden. 

Verwandte Produkte

Hypo-Hyperthermie-Einheit HCU 40

Eine einfache, schnelle und präzise Temperaturregulierung gehört zu den wichtigsten Anforderungen an eine Hypo-Hyperthermie-Einheit während der extrakorporalen Zirkulation

Erfahren Sie mehr

MetaVision Perfusion

Fortschrittliches Managementsystem für Patientendaten erleichtert die Arbeit von Kardiotechnikern

Erfahren Sie mehr

Quadrox-i Erwachsene und kleine Erwachsene

Ein wichtiges Mitglied der Produktfamilie der Oxygenatoren

Erfahren Sie mehr

Quadrox-i Neonatal und Pädiatrisch

Einer der weltweit kleinsten Oxygenatoren mit integriertem arteriellem Filter.

Erfahren Sie mehr

Zentrifugalpumpe Rotaflow RF-32

Eine der kleinsten Zentrifugalpumpen auf dem Markt.

Erfahren Sie mehr

MECC-System

Neue Perspektiven in der patientenorientierten Herz-Thorax-Chirurgie.

Erfahren Sie mehr

MECC-i für das Cardiohelp System

Perfusion im Kleinformat.

Erfahren Sie mehr

Hemoconcentrators BC

Provides optimum conservation of patient blood and considerably minimize the need for homologous blood products.

Erfahren Sie mehr