You are visiting a website that is not intended for your region

The page or information you have requested is intended for an audience outside the United States. By continuing to browse you confirm that you are a non-US resident requesting access to this page or information.

Switch to the US site

Diese website verwendet cookies

Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und dazu, wie wir sie verwenden, finden Sie in unseren Datenschutzinformationen.

Vasoview 6 Pro Endoskopisches Gefäßentnahmesystem

Getinge Vasoview 6 Pro
Getinge Vasoview 6 Pro

Vasoview 6 Pro Endoskopisches Gefäßentnahmesystem

Qualitativ hochwertige Entnahme der Vena saphena magna oder der Radialarterie mit verbesserter Ergonomie und höherer Effizienz.

Überblick

Das Design des endoskopischen Gefäßentnahmesystems Vasoview 6 Pro ist geprägt von der praktischen Erfahrung von Vasoview 6 Anwendern, die täglich Gefäßentnahmen durchführen.

Die integrierten Systemwerkzeuge sorgen für mehr Effizienz und Ergonomie bei der Entnahme der Vena saphena magna oder der Radialarterie. Die Technologie des Systems ermöglicht sowohl die proximale aus auch die distale CO2-Insufflation und umfasst eine zweiteilige, bipolare Ligatur-Pinzette für die hämostatische Kauterisation und Ligatur.

Die Bedienelemente im Handgriff und die gebündelten Kabel reduzieren die Gefahr von Verheddern und das schlanke Design erhöht die Benutzerfreundlichkeit, sorgt für eine steile Lernkurve und reduziert die Dauer des Eingriffs.

Produktmerkmale

Endoskopische Gefäßentnahmen mit Vasoview-Systemen verbessern das Patientenergebnis durch:

  • Eine weniger invasive Inzision (2 cm)
  • Ein deutlich reduziertes Infektionsrisiko und weniger Wundkomplikationen1
  • Eine schnellere Genesung und deutlich geringere postoperative Schmerzen1
  • Eine höhere Patientenzufriedenheit1
  • Eine effiziente Entnahme der Vena saphena magna oder der Radialarterie 

[1] Ferdinand FD, MacDonald JK, Balkhy HH, et al. Endoscopic Conduit Harvesting in Coronary Artery Bypass Grafting Surgery: An ISMICS Systematic Review and Consensus Conference Statements. Innovations. 2017; 12(5): 301-319.

Vereinfachter und größerer zweiteiliger Drehschlitten sowie ein großer Schnittschalter und eine C-Ring-Gleitvorrichtung

Die Konstruktion garantiert eine einfache Bedienung

Originale, optimierte Dissektionsspitze

Erleichtert die Dissektion, verbessert die Tunnelerzeugung und garantiert optimale Übersichtlichkeit

Zweiteilige, bipolare Ligatur-Pinzette

Entwickelt für eine besonders hämostatische Kauterisation, eine größere Reichweite und eine vollständige 360°-Drehung für ausgezeichnete Flexibilität und Manövrierbarkeit

 
CO2-Insufflation

Entwickelt für die Erstellung übersichtlicher, langer Tunnel, nutzt die innovative fokal-distale Insufflation für weitreichendere Visualisierung

Intuitives Design des Griffs

Integrierte, ergonomisch optimierte Steuerungen für optimale Benutzerfreundlichkeit und ausgezeichnete Manövrierbarkeit

Vereinfachtes Befestigungssystem

Alle Kabel zu einem Strang gebündelt

Vasoview 6 Pro Endoscope

Verlängertes 7-mm-Endoskop und Dissektionsspitze

Das verlängerte 7-mm-Endoskop mit Dissektionsspitze ist für die Visualisierung der Operationshöhle und die Dissektion bei endoskopischen Operationen und anderen minimalinvasiven chirurgischen Eingriffen indiziert. Es ermöglicht den Zugang für die Gefäßentnahme und ist primär für Patienten indiziert, bei denen eine endoskopische Gefäßentnahme für eine Bypass-Operation durchgeführt wird.

Zu den Operationen an Extremitäten zählen die Gewebedissektion/Gefäßentnahme der Vena saphena magna zur Verwendung bei Koronararterien-Bypassoperationen und peripheren Bypass-Operationen oder der Radialarterie für Koronararterien-Bypassoperationen.

Klinisch

EVH-Verfahren

EVH ist die Abkürzung für endoskopische Gefäßentnahme (Endoscopic Vessel Harvesting).  Während einer Koronararterien-Bypassoperation werden ein oder mehrere gesunde Blutgefäße aus einem Arm, einem Bein oder der Brust des Patienten entnommen und als „neue“ Gefäße für das Bypass-Transplantat verwendet. Es gibt drei Techniken für die Entnahme von Blutgefäßen aus Armen oder Beinen für eine Koronararterien-Bypassoperation: offene Entnahme, Brückentechniken und EVH. Bei der EVH kommen spezielle Instrumente zum Einsatz, um ein Blutgefäß zu betrachten und zu entnehmen und dabei weniger Traumata am Gefäß und am umliegenden Gewebe zu verursachen als bei Brückentechniken oder der „offenen“ Entnahme.

Früher wurde ein langer Schnitt vom Knöchel bis zur Leiste ausgeführt. Dieses Verfahren bezeichnet mal als offene Entnahme. Es handelt sich dabei um eine stark invasive Methode, die beim Patienten häufig mehr Schmerzen verursachte als der Schnitt an der Brust und eine lange Narbe hinterließ.

Eine alternative, weniger invasive Methode ist die sogenannte „Brückentechnik“. Bei der Brückentechnik verschaffen sich die Gefäßentnahmespezialisten über drei oder vier kleine Inzisionen, die jeweils etwa 7 cm lang sind, Zugang zur Vena saphena magna.

Über die EVH

Die EVH ist eine minimalinvasive Technik, bei der spezielle Instrumente eingesetzt werden, um das Blutgefäß zu entnehmen. Für die EVH wird in der Regel ein ca. 2 cm langer Schnitt ausgeführt.  Die EVH wird zu Beginn einer Herz-OP durchgeführt und kann bei folgenden Blutgefäßen eingesetzt werden:

  • Der Vena saphena magna, die von der Leiste bis zum Knöchel verläuft.
  • Der Radialarterie, die zwischen Handgelenk und Ellbogen verläuft.

Vorteile der EVH

Im Allgemeinen entstehen durch endoskopische Gefäßentnahmen nur geringe Schmerzen und Komplikationen beim Patienten, vor allem im Vergleich zu offenen Verfahren oder Brückentechniken.  Klinische Studien haben einige wichtige Vorteile der EVH aufgezeigt, unter anderem:

  • Ein deutlich reduziertes Infektionsrisiko und weniger Wundkomplikationen1
  • Weniger postoperative Schmerzen und Schwellungen1
  • Eine schnelle Genesung mit minimaler Narbenbildung1
  • Eine höhere Patientenzufriedenheit1

[1] Ferdinand FD, MacDonald JK, Balkhy HH, et al. Endoscopic Conduit Harvesting in Coronary Artery Bypass Grafting Surgery: An ISMICS Systematic Review and Consensus Conference Statements. Innovations. 2017; 12(5): 301-319.

Weitere Informationen zu EVH

Verwandte Produkte

Vasoshield Druckregulierspritze

Schützt die Gefäße vor Überdehnung und vor der Gefahr einer Endothelschädigung während der standardmäßigen OP-Vorbereitung.

Erfahren Sie mehr

Vasoview Hemopro 2 Endoskopisches Gefäßentnahmesystem

Die jüngste Generation der Vasoview-Technologie für gleichzeitiges Schneiden und Verschließen bei der endoskopischen Gefäßentnahme (EVH).

Erfahren Sie mehr